Existenz-LARP vom 23.-25. September 2022

Episode 1   -   "Außer Kontrolle"
Angepasst und zugeschnitten auf den Petershof. Je weniger man weiß, desto besser wird's!
Daher nehmt es uns nicht übel, wenn wir ziemlich viel geheim halten. :-)
  • Umgebung und Spiel so authentisch wie möglich
  • Maximum an Atmosphäre und Immersion
  • Es geschehen reichlich merkwürdige und bedrohliche Dinge.
  • Situation wird schnell kritisch und bald darauf kaum zu überleben.
  • Gruseln, Kämpfen, Rätseln aber durchaus auch Feiern
  • so wenig OT wie möglich, aber sichere Schlafzeiten
  • eine gewisse „Belastbarkeit“ setzen wir voraus
  • 75 Euro Spieler / 45 Euro NSC (mit Staffelung)
Gaaanz wichtig: Wir wollen die Con sehr "echt" gestalten, aber auch nicht so ernst
nehmen, daß einem die Luft weg bleibt. Humor wird definitiv nicht zu kurz kommen!

Link zum Trailer (ruhig ein bisschen lauter drehen)
Link zur Einladung/Anmeldung (PDF)

Setting
Wir spielen jetzt, hier und heute. Oder besser: morgen, denn ab morgen gibt‘s ein ernsthaftes Problem, mit dem ihr Euch rumschlagen müsst. Zu Beginn weiß keiner, was eigentlich los ist. Etwas genauere Infos dazu per Mail und/oder nach Anmeldung. Geplant sind mindestens drei Episoden.

Spieler
Spieler sind Menschen wie du und ich. Alle die im Odenwald unterwegs sein könnten, sind im Prinzip erlaubt. Der Background ist vollkommen Euch überlassen, wobei die Grundidee ist, daß mehr oder weniger „normale“ Personen mit außerordentlich ungewöhnlichen Begebenheiten konfrontiert werden. Trotzdem kann natürlich auch jemand dabei sein, der - warum auch immer - irgendeine wildere Vergangenheit hat. Bis an die Zähne bewaffnete Charaktere mit drei Doktortiteln werden wir aber wahrscheinlich nicht zulassen. Ihr könnt Eure Charaktere durchaus als Paar oder dergleichen entwickeln, auch dann sollte es aber kein Schießsportverein auf der Rückfahrt von der Meisterschaft sein.

NSCs
Für ausreichend Stimmung brauchen wir möglichst viele NSCs. Es wird ein paar feste Rollen geben, so etwas wie Wirt/in oder Nachtwächter. Zudem diverse, mehrfach und in möglicherweise unterschiedlichen Rollen eingesetzte Gegner.

Regeln
Gespielt wird nach DKWDDK. Die SL soll so wenig wie möglich in‘s IT-Geschehen eingreifen. Es wird ein paar spezielle Con-Regeln für „besondere“ Ereignisse geben, die im Vorfeld erklärt werden. Dabei geht es natürlich in erster Linie um die Darstellung von Situationen in denen wir ein bisschen „Zauberei“ brauchen. Beispiel: Wenn ihr auf einmal einen Song von Modern Talking hört, fallt ihr in Ohnmacht. Keine Angst - keine geplante Regel, wirklich nur ein Beispiel ;-).

Sonstiges
Für alle, die oben bei der „gewissen Belastbarkeit“ geschluckt haben: Nichts wird ernsthaft bösartig oder physisch kaum machbar sein! Alles kann von allen geschafft werden und soll Spaß bringen. Trotzdem soll es sich echt anfühlen. Wer also z.B. reichlich schreckhaft ist, Angst im Dunkeln, Klaustrophobie oder ähnliches hat, sollte sich überlegen, ob die Spielidee wirklich zu ihm/ihr passt. Lasst Euch aber bitte nicht entmutigen. Schreibt uns Eure NoGos, dann sehen wir weiter!

Kurz-FAQ
  • Abenteuer? Und was für eins!
  • Kampf? Sicherlich! Mal mit Köpfchen, mal mit Gebrüll.
  • Kleidung? Normal, und dann mal sehen was man kriegen kann.
  • Magie? Nein, nicht direkt. Aber wo fängt Magie eigentlich an?
  • Rätsel? Defintiv, und wer sie nicht lösen kann ist so gut wie tot.
  • Schlafen? Eingeplant, aber erwartet nicht zuviel Rücksicht.
  • Übernatürliches? Hmmm... siehe Magie...
  • Waffen? Unbedingt nötig aber schwer zu kriegen!
  • Verstrahlung? Mal sehen, warum eigentlich nicht?
  • Zombies? Nein, eher nicht. Oder doch? Oder viel schlimmer?
Falls Ihr jetzt noch keine Bilder im Kopf habt, mischt sowas wie Akte X, Mad Max und Resident Evil. Gutes Essen dazu und lecker Getränke. Dann noch eine Prise Humor und fertig ist der Existenz-Cocktail. :-)